Amazon verklagt Bewertungsfake-Firmen

Amazon und alle anderen Anbieter von Waren oder Dienstleistungen haben ein Problem: wie soll der Kunde sicher sein können, dass die Bewertungen über Ärzte, Fluglinien, Reiseportale, Staubsauger oder Kaffeemaschinen der Wahrheit entsprechen? Die Kunden lieben die „echten“ Bewertungen (so auch ich, gerade bei Hotels sehr hilfreich), es ist wahrscheinlich das wichtigste Marketinginstrument und Verkaufshilfe neben dem Preis. Umso schlimmer, wenn die Kunden sich auf die Bewertungen nicht verlassen können. Meiner Meinung nach sind gefühlt 50% der Bewertungen Fakes. Das größere Problem ist aber Amazon selbst: natürlich wäre es theoretisch denkbar, jede Rezension gegenzulesen und stichprobenartig Rückrufe oder Rückfragen vorzunehmen. Praktisch ist dies bei der Masse an Bewertungen nicht stemmbar. Schlecht für die Kunden, schlecht für große Anbieter, schlecht für Amazon.

Vielleicht hilft ihnen die Klage ja.

www.sueddeutsche.de/wirtschaft/produkt-rezensionen-amazon-klagt-gegen-anbieter-gefaelschter-bewertungen-1.2429384